Website erstellen für Fotografen, Künstler oder Musiker mit WIX ADI + Onlineshop | Video Tutorial

Aktualisiert: 19. Nov. 2021

Du bist Fotograf, Künstler, Musiker oder Designer und möchtest schon immer mal deine eigene Website erstellen. Am besten direkt mit Onlineshop. In diesem Video Tutorial zeige ich dir Schritt für Schritt wie das mit Wix.com geht.




Als Freiberufler bzw. selbstständiger Fotograf oder Künstler kann es als Anfänger schwer sein seine eigene Website zu erstellen. Es kommen viele Fragen auf: Welches Tool ist das beste? Was ist eine Homepage? Wo fange ich an? Wie kaufe ich meine eigene Domain? usw.


In dem Website Tutorial oben zeige ich dir alles in Ruhe und Schritt für Schritt. Wir verwenden den Homepage Baukasten von Wix.com und dessen neues ADI System. Das steht für Artificial Design Intelligence und die künstliche Intelligenz erstellt quasi automatische deine Website für dich.


Die Vorteile von WIX ADI für dich:

  • WIX ADI ist super einfach zu bedienen, auch für Anfänger

  • Du musst dich nicht um Server-Hosting kümmern

  • Du bekommst eine kostenlose Domain dazu

  • Du kannst super viele Funktionen im Verlauf der Erstellung hinzufügen, bspw. einen Onlineshop, einen Blog oder eine Termin Buchungs-App

  • Die Apps kommen alle von Wix und funktionieren einwandfrei mit dem System

  • Wix.com ist der größte Homepage Baukasten der Welt und bietet damit die meisten Funktionen an zu einem fairen Preis

Lerne noch mehr über Wix in meinem neuen Onlinekurs:



Ich hoffe dir hat diese Schritt-für-Schritt Anleitung für Wix gefallen. Wie immer gerne Daumen hoch da lassen und ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Seite!


Vielen Dank für's Zuhören,

Liebe Grüße,

Julian



Weitere interessante Artikel für dich:



Video Transkript:

"Herzlich willkommen zu diesem Video Tutorial, du bist Künstler, Designer, Architekt oder auch Fotograf und möchtest gerne deine eigene Website erstellen? Da gibt es natürlich zwei Anforderungen, wenn du der künstlerischen Szene angehörst:

Die muss natürlich im Design sehr gut aussehen und eben dein Portfolio, also deine Arbeiten gut darstellen.


Und im besten Fall kannst du vielleicht sogar noch einen Onlineshop mit dran bauen, sodass du eben deine Werke dann auch verkaufen kannst oder eigene Bücher, die du geschrieben hast, auch über deine Webseite vertreiben kannst.


Ich habe das im Kundenkontakt oft gelernt, dass Fotografen, Designer, Architekten und Künstler sowas brauchen. Und ich habe, wer mich kennt, hier auf meinem Kanal auch so ziemlich jede Software Tool ausprobiert, von WordPress über Wix über SquareSpace bis hin zu Jimdo.


Und ja, ich bin ein großer Fan von Wix, weil damit so ziemlich alles möglich ist und das ganze am Ende auch sehr gut aussieht. Bevor ich jetzt hier lang rum quatsche, legen wir einfach mal los. Ja, ganz wichtig zu Beginn, wenn du mir helfen möchtest, dass sie meinen Kanal weiterhin wächst und ich noch mehr von diesen Videos machen kann, dann wenn du dich bei WIX anmeldet, dann gerne über den Link unten in der Video Beschreibung einfach hier kurz drauf klicken und dann landest du eben auf Wichs und Wix weiß dann, dass du von mir kommst und ich kriege dafür eine kleine Provision. Wir haben ganz kurz, wenn es schon mal auf Wix war, es dann ist natürlich auch schon ein Cookie gesetzt. Dann würde das jetzt hier nix bringen, dass du da drauf klickst.


Dafür könntest du dann einmal hier unter Einstellungen hier oben rechts in deinem Browser unter Einstellungen deine Cookies löschen und erst dann auf diesen Link klicken hier. Das stellt dann einfach sicher, dass Wix weiß, dass du auf jeden Fall von mir kommst, dass dann auch ich die Provision bekommen und ich dann auch weiterhin mehr von diesen Videos hier machen kann.


Das wird mich auf jeden Fall freuen. Einfach drauf klicken hier auf den ersten Link und dann landest du hier auf dieser Landing Page von Wix. Da einfach jetzt starten klicken. Dann kannst du dich im nächsten Schritt hier anmelden mit deiner E-Mail und Passwort. Oder du kannst das auch über Facebook, Google oder Apple machen und dann registriert du dich eben für Wix. Genau, und sobald du das gemacht hast, landest du dann hier auf diesem Bildschirm. Und hier fragt dich, welche Art von Website du erstellen willst.


Du kannst jetzt hier zum Beispiel Designer auswählen oder Fotograf oder hier auch unter anderem. Ich würde jetzt hier einfach mal auf Fotograph gehen, weil ich glaube, dass es für viele relevant. Und Fotografen haben ja auch wie die Designer und Architekten und Künstler auch ein Portfolio und sind auch sehr visuell. Ich denke, das passt ganz gut. Ich klicke jetzt hier mal auf Fotografie. Genau. Und dann fügt sich hier so eine Art ist ein bisschen Dilemma.


Es gibt einmal Wix ADI, das steht für Artificial Design Intelligence. Das ist sehr gut für Anfänger, weil du dann eben Wix erstellt. Dann so ein bisschen die Seite für dich. Das sehen wir jetzt im nächsten Schritt. Wie das funktioniert. Und dann gibt es den Wix Editor. Die meisten meiner anderen Videos sind immer zu diesem Editor. Das ist so ein bisschen das Profi System. Aber du kannst auch jederzeit von Adi später zum Editor wechseln. Ich denke das ist jetzt erst mal das richtige System für dich.


Deswegen probieren wir das aus und klicken einfach auf loslegen. Genau. Und hier kannst du jetzt ungefähr eingeben, was du so machen möchtest. Also welche Art von Webseite möchtest du erstellen? Ich gebe mal hier Fotograf ein, weil ich denke hier oder Fotografie Architektur. Also man sieht, das geht ja in die Richtung.


Aber ich denke Fotografie ist hier erst mal das richtige, weil jeder Fotograf hat irgendwie Portfolio und jeder Fotograf zeigt ihm seine Bilder wie auch Designer, Künstler und Architekten und kann auch Bilder über den Online-Shop verkaufen. Wir klicken einfach mal auf weiter. Genau. Und jetzt können wir ungefähr die Funktionen, die wir haben möchten, aussuchen. Zum Beispiel als Fotograf kannst du dich ja buchen lassen. Wenn wir jetzt aber Designer bist oder so.


Dann kannst du ja andere Sachen noch hinzufügen. Zum Beispiel wie ein Blog oder ein Video über deine Arbeit. Oder wenn du auf Instagram bist, kannst du den Instagram Feed mit einbinden. Hier kannst du noch ein Sheet hinzufügen. Ich denke, dass für jeden irgendwie interessant. Genau, ich würde jetzt hier vielleicht noch Instagram mit hinzunehmen. Das ist ja für Fotografen und Architekten vielleicht gar nicht so uninteressant. Dann auf weiter klicken, dann gibst du den Unternehmens Namen ein. Ich würde jetzt hier einfach mal Julian Weber eingeben, wenn ich jetzt mich so nennen würde als Fotograf oder Designer.


Genau dann kann es hier noch eine existierende Website nehmen. Wenn du schon eine hast, dann lädt er automatisch die Bilder hier mit rein. Oder du kannst auch hier, wenn du schon bei Google registriert bist, dich auf Google hinzufügen. Genau. Und im nächsten Schritt kannst du dann hier deine E-Mail-Adresse, deine Adresse und Telefonnummer hinzufügen sowie deine Social-Media-Kanäle, weil dann importiert er das automatisch aus deinen Social Media Kanälen alles mit rein.


Ich lasse das kurz leer und klick auf weiter. Genau. Und jetzt kannst du ungefähr den Stil von deiner Website aussuchen. Das kannst du aber auch später ändern. Da musst du dich jetzt nicht direkt festlegen. Das kannst du später auch anpassen. Aber ich klicke jetzt einfach mal alternativ an und du siehst, anhand von Umfragen wird jetzt so Schritt für Schritt deine Seite erstellt. Genau.


Und dann gibt es hier so verschiedene Stile, die kann ich mir hier angucken, wie ich die haben möchte zum Beispiel. Das ist ja relativ cool hier, das relativ dunkel gehalten oder hier gibt es das Ganze auch in hell. Ich würde jetzt mal das hier nehmen. Ein bisschen seriöser im Dunkeln dieses Design wählen. Genau. Und im nächsten Schritt fragt er mich dann noch, welche Seiten ich hier hinzufügen möchte. Auf jeden Fall hier meine Portfolio Seite, die brauche ich. Dann kann ich noch meine Leistung beschreiben, was ich so mache.


Natürlich, wenn ich Künstler bin, zum Beispiel auch eine über mich Seite ziemlich über kurz weg, Kundenbewertungen, Presse und Kontakt kann kann man noch alles hinzufügen. Instagram. Ich mache noch mal Kontakt hinzu und dann haben wir glaube ich für den Anfang genug Seiten. Keine Sorge, die kannst du auch jederzeit weiter später hinzufügen. Ja, jetzt gehe ich auf Webseite bearbeiten und unter der stellte mir meine Seite automatisch. Ja, hier siehst du jetzt die Seite ist jetzt erstmal so aufgebaut und mit so Dummi Inhalt gefüllt, so auf den ersten Blick sieht das ja schon mal auf jeden Fall aus wie eine Architektur Seite bzw. Fotografen Seite. Du kannst jetzt später hier deine eigenen Bilder hinzufügen.


Genau bevor wir das machen. Hier siehst du schon mal die Seiten, die wir mit hinzugefügt haben über mich Seite Kontaktseite. Die kannst du hier auch hier oben in der Leiste navigieren. Da siehst du dann diese einzelnen Seiten. Zum Beispiel hier. Auf die Kontaktseite kannst du gehen und die können wir dann auch gleich hier anpassen. Bevor wir das machen, möchte ich dir aber einmal das Design zeigen hier und zwar hier unter Design Vorlage.


Hier hast du dann das, was wir eben ausgesucht haben. Alternativ Du kannst das dann aber auch, wenn ich jetzt erst mal wieder auf die ganz kurz auf die Homepage gehe. Genau da gehe ich noch mal auf Design Vorlagen und hier kannst du jetzt erst mal so ein bisschen rumspielen und dir diese einzelnen Designs noch mal angucken, was sie da eben besser gefällt. Zum Beispiel jetzt hier in Pink. Dann ändern sich halt so ein bisschen die Grundfarben und so ein bisschen die Anordnung und die Schriftart.


Ich würde jetzt aber hier glaube ich bei alternativ bleiben. Das ist ja schon relativ cool aus und das Design kann ich dann aber hier noch anpassen. Und zwar kann ich auf Farbe gehen und kann jetzt hier die Hauptfarbe anpassen. Da könnte ich jetzt zum Beispiel Gelb nehmen, dann passt er mir hier automatisch auf dieser Website alles so ein bisschen an und gibt mir hier eben diese Design Vorlagen. Das ganze ist geregelt hier mit Hex Colour Codes vielleicht als Designer kennst du das? Da kannst du dann deinen individuellen Farbcode mit angeben. Ich würde jetzt hier einfach mal einen aussuchen. Genau. Zum Beispiel dieses Rot hier. Und hier gibt es dann noch diese gesamten Farbpalette. Die kannst du dann auch noch einzeln bearbeiten. Die Farbpalette, also die Hauptfarbe, die zweite Farbe, dritte Farbe für Farbe und so weiter. Da bist du als Designer oder Architekt oder künstlerische Person sicherlich besser drin als ich.


Deswegen kannst du dir hier dann einzeln mit diesen Farben rumspielen und dann werden die eben hier automatisch auf die Überschriften, auf die Texte und auf die Backen gelegt. Das vorab mal machen, auch vielleicht nicht zu lange mit aufhalten, aber das wollte ich nur sagen, dass man das hier so grob einstellt. Später im Editor kannst du das alles individuell anpassen, aber das ist für den Anfang gar nicht so schlau, weil dann verliert man sich da drin und kommt dann auch nicht schneller ans Ziel. Also hier Farben und Fonts kannst du auch anpassen, zum Beispiel das jetzt diese Alternative und du kannst aber auch hier einen innovativen von nem inspirierenden, von tiefschwarzen Font und auch die Größe kannst du ändern.


Wenn jetzt zum Beispiel altes Publikum hast, dann kannst du das ganze ein bisschen größer ziehen, damit das dann eben im Web besser erkenntlich ist. Und du kannst das grundlegende Seiten Design, was wir eben gesehen haben, auch noch anpassen. Diese drei Vorlagen, also entweder so dunkel hell oder so ein gräulich Ton hier, das kannst du dir eben individuell auch zusammenstellen. Wie gesagt, einfach mal mit rumspielen, da bist du als Designer sicherlich besser dran als ich und kannst das mal machen. So, und jetzt können wir uns mal anschauen.


Die Seite ist natürlich hier aufgebaut in so Blöcken. Also du siehst hier so bzw. bei Wix nennt man das Streifen. Das ist der erste Streifen, das der zweite Streifen hier, der dritte Streifen, der vierte Streifen und du kannst hier unter hinzufügen dann Seiten Abschnitte hinzufügen. Und zwar gibt er dann hier super viele Vorlagen, zum Beispiel über mich Abschnitt.


Da gibt es dann unterschiedliche Varianten von die kannst du dir aussuchen. Und wenn ich jetzt auf die Homepage trägt und über mich Abschnitt einfügen möchte, dann ziehe ich mir den einfach hier rein und habe dann hier diesen über mich Abschnitt mit drin. Und von diesem Abschnitt kann ich natürlich auch das Design mal wieder verändern.


Das hatten wir jetzt gerade gesehen. Wenn ich das ein bisschen anders haben möchte, kann ich das hier eben gibt er mir super viele Design Vorlagen, wie ich diesen Abschnitt über mich hier gestalten kann. Wir zum Beispiel mal das hier noch mal. Dann kann ich das sieht man hier die Geschichte von Julian Weber und das Bild im Hintergrund. Ich kann jetzt zurückgehen. Genau. Und jetzt kann ich hier den Titel austauschen. Dafür klicke ich einfach hier rein und könnte hier einfach zum Beispiel nur Julian Weber reinschreiben. Ich könnte noch dem ganzen Untertitel hinzufügen Wenn ich wollen würde eine Fotografin mit Kompetenz Textabschnitt noch hinzufügen. In diesem Textabschnitt kann ich noch einzelne Bereiche dann dick markieren, kursiv machen und so weiter.


Aber da kommst du auch von alleine drauf und du kannst hier natürlich das Bild auch noch austauschen. Dafür klicke ich einfach drauf und das macht es ganz gescheit. Also du kannst einfach hier deine eigenen Bilder per Drag and Drop reinziehen, oder du hast hier zum Beispiel eine Anbindung an Unsplash als Fotograf. Kennst du das vielleicht so eine Datenbank von freien Stock? Fotos, die du einfach eben umsonst nutzen kannst? Angenommen, ich will jetzt hier diese Frau, kann ich das einfach hier nehmen anklicken und dann einfügen. Und dann zieht mir automatisch das Bild von dieser Datei Bilder Datenbank hier rein und packt das dann hier in Hintergrund. Das macht jetzt mit dieser Design Vorlage keinen Sinn.


Deswegen gehe ich mal kurz da rein. Und wenn man das hier so zum Beispiel wie das dann hier angepasst. Ja, das grob zu diesen Abschnitten. Du kannst jetzt hier diesen Abschnitt eben immer bearbeiten, da kannst du dann den Inhalt, also den Content hier bearbeiten auf der linken Seite. Oder du kannst das Design dann wählen und kannst es dann hier eben so Vorschläge, wie du das eben machen kannst, einfach drauf klicken, dann wird es automatisch angepasst. Und wie du siehst, fügt sich das auch hier wunderbar von der Höhe mit ein.


Ja, wir können mal weiter schauen, was es noch so gibt. Seiten Abschnitte hinzufügen. Das war jetzt so ein über mich Teil. Hier kannst du dann noch Texte hinzufügen, Bilder hinzufügen und eben Medien Galerien. Also Galerie ist ja unheimlich wichtig jetzt für dich als Fotograf oder als Designer, um dein Portfolio zu zeigen. Und die kannst du dann hier im Einzelnen noch mit hinzufügen bzw. hier ist ja auch schon eine mit drin.


Das ist ja schon eine Galerie. Genau. Und ich kann jetzt hier zum Beispiel mal auf diese Bildergalerie drauf klicken und dann kann ich die hier auch so anpassen, wie ich es haben möchte. Hier den Rasier von den Bildern. Was ich zu diesen Bildern noch hinzufügen möchte, zum Beispiel noch eine Beschreibung oder nicht, da einfach mal mit rumspielen. Und du kannst natürlich auch die Bilder hier alle verwalten und kannst hier eben neue Bilder einsetzen. Zum Beispiel dann, wenn ich das Bild hier ersetzen möchte.


Dann ziehe ich mir einfach wieder ein neues Bild rein und füge das hinzu und dann ersetzt er mir automatisch dieses Bild. Genau dann ist das hier einfach so mit eingefügt. Also hier unter hinzufügen immer diese Seiten Abschnitte kannst du dann einzeln zu deiner Seite aufbauen und das dann eben alles hinzufügen wie du siehst, gibt es hier super viele, da wirst du auf jeden Fall fündig. Das was du dort hinzufügen möchtest ja, als nächstes. Wenn wir jetzt hier zum Beispiel unsere Homepage so ein bisschen angepasst haben, wie wir das haben möchten, kann es eben auch noch eine Seite hinzufügen. Eine neue. Da gibt es dann auch ganze Vorlagen, zum Beispiel hier Seite für Kundenbewertungen. Die könnte ich jetzt einfach mal nehmen und hinzufügen.


Dann fügt er mir hier oben im Menü Wie du siehst, automatisch einen Abschnitt Kundenbewertungen hinzu. Und dann ist die Seite hinzugefügt, die sich dann hier auch unter diesen Seiten abschnitten, hier Seiten verwalten. Ist diese Seite mit Kundenbewertungen aufgeführt? Die fügt sich automatisch im Menü immer als letztes an. Du kannst aber natürlich auch auf Menü bearbeiten und kannst hier die Reihenfolge verändern.


Zum Beispiel wenn ich Kundenbewertungen jetzt nach Leiste haben möchte, ziehe ich das einfach hier rein und dann ist die nach Leistung. Die Kundenbewertungen ist dann hier mit drin. Genau. Du kannst das auch umbenennen, ausblenden und als Startseite festlegen. Und wenn du jetzt zurück, jetzt auf die Seiten kannst du hier bei Kundenbewertungen kannst du sogar noch SEO Grundlagen hier unter SEO. Das ist eben, dass du Informationen hinzufügst, dass du bei Google gefunden wirst. Hier gibt man ihm eine Beschreibung ein, die Schlüsselwörter und noch die URL und sogar den Titel. Also für das, wie du bei Google angezeigt werden möchtest.


Da würdest du dann sogenannte Keyword hinzufügen, zum Beispiel Fotograf Köln Südstadt. Würdest du hier reinschreiben bei der Startseite? Dann wird die eben jemand, der bei Google nach Fotograf Kölner Südstadt sucht, dann eben deine Seite finden. Ja, das ist ein komplexes Thema. Das wird auf jeden Fall im Rahmen von diesem Video jetzt hier sprengen. Die Seite ist jetzt hinzugefügt und ist auch aufgeführt unter diesen Seiten hier. Menü haben wir jetzt auch gemacht, wie du dann eben diese einzelnen Punkte hier verschieben kannst oder auch ausblenden kannst. Manchmal möchte man auch eine Seite hinzufügen, zum Beispiel wie das Impressum oder so, die man gar nicht in der Menüleiste haben möchte. Dann kannst du die einfach ausblenden und später erst wieder in der Fußzeile verlinken. Können wir uns gleich auch noch kurz angucken.


Wir haben jetzt diese Kunden Feedback Seite hier aufgebaut. Den Abschnitt kannst du wie gewohnt einfach hier bearbeiten, die einzelnen Texte bearbeiten und das Design auch noch verändern. Wie du das hier haben möchtest. Hier als Slider oder so ein bisschen anders wie zum Beispiel auch ein großer. Sieht ja auch klasse aus. Und wenn das jetzt nicht alles sein soll, wenn wir zum Beispiel auch noch ein Video hast von Kunden, kannst du eben auf einen neuen Abschnitt hinzufügen klicken, dann öffnet sich das gleiche wie hier oben und dann könnten wir jetzt mal gucken, hier auf Video. Genau. Und dann zum Beispiel, wenn wir dieses Video den Video Abschnitt hinzufügen.


Und dann könnten wir hier dieses Video austauschen, das wir jetzt ein Video zum Beispiel von Vimeo oder von YouTube dafür einfach die URL hier rein posten. Wenn du jetzt ein Youtube-Video hast mit einem Kunden Feedback, dann kannst du sie einfügen. Kannst du noch so Einstellungen wie automatisch wiedergeben und so weiter. Einfach mal mit rumspielen. Genau. Und hier, wenn du dem Ganzen noch einen Titel geben willst, dann kannst du hier noch Titel eingeben. Genau. Oder hier Untertitel noch hinzufügen und unter diesen Abschnitt bearbeiten.


Kannst du auch noch gucken, wie das arrangiert sein soll? Wenn wir zum Beispiel den Titel daneben haben möchtest, genau dann geht das sicherlich auch so. Wobei ich das jetzt hier für so ein Testimonial Video vom Kunden am angebrachtes fand, der da einfach dann einfach so die Seite aufbauen, wie du das haben möchtest. Du kannst dann hier unten einfach auch noch weitere Abschnitte hinzufügen, so wie du eben deine eigene Seite hier aufbauen möchtest. Genau wie gehen wir zurück zur Startseite, dass die Homepage Wir haben jetzt hier oben die Kopfzeile, da ist das Menü mit drin. Dann haben wir diese einzelnen Streifen, diese Blöcke, den hatten wir jetzt gerade hinzugefügt.


Du weißt jetzt, wie du die Bilder austauscht, wie du die Texte dort anpasst, wie du das ganze Design hier einfach arrangieren kannst, dass sich das verändert. Du weißt, wie du neue Abschnitte hinzufügen kannst. Ja, ganz wichtig. Bevor wir jetzt unsere Seite veröffentlichen, brauchen wir natürlich auch noch Rechtstexte. Für gewöhnlich erst mal ein Impressum und Datenschutzerklärung. Und wenn du Sachen noch online verkaufen möchtest im Onlineshop brauchst du noch eine AGB und eine Widerrufsbelehrung. Ganz wichtig an der Stelle Ich bin kein Anwalt. Ich kann dir nur sagen, wie du das hier rein technisch umsetzt. Und ich habe auf meinem Kanal auch noch ein Video, woher du diese Texte bekommen kannst. Aber das ganze ist halt natürlich ohne Gewähr, weil ich eben keine Rechtsberatung hier anbieten kann, weil ich eben kein Anwalt bin.


Naja, aber ich zeig dir jetzt ganz kurz technisch, wie du das machen würdest. Du würdest hier auch dann Seiten hinzufügen. Und zwar würde ich jetzt mal hier eine leere Seite nehmen. Die Einfügen ist hinzugefügt und dann gibt es hier eine Vorlage sogar für Impressum. Klicke ich drauf, ziehe das dann Impressum hier rein. Genau da kannste ja die Texte anpassen ein Impressum Text wie gesagt, dazu habe ich auch ein Video, das Füchse dann hier ein. Und dann gehst du zurück auf die Startseite bzw. gehst einmal noch hier auf Seiten und gibst es dieser Seite dann hier den Namen Impressum. Dann ist die Mitte erstmal mit hier im Menü aufgeführt.


Das wollen wir natürlich nicht. Dafür klicke ich hier auf Menü bearbeiten. Und Blende, die im Menü erst mal aus Element ausblenden. Genau dann gehe ich zurück auf die Startseite. Wenn jetzt die Impressum Seite angelegt, die es aber nicht im Menü drin, weil wir die ausgeblendet haben, und jetzt kann ich hier unten in die Fußzeile gehen. Man steht ja hier der Text Impressum. Da kannst du dann später auch noch daten. Reinschreiben und das dann auch verlinken, weil wir gehen jetzt hin und nehmen diesen Impressum Text gehen auf dieses Links Symbol hier und dann gehen wir auf Seite.


Und dann auf. Impressum unter Impressum Seite auswählen Und dann ist die Johnen auch einfach verlinkt. Das können wir uns hier oben in der Vorschau mal angucken. Wird sie runtergehen auf Impressum, landen wir auf der Impressum Seite. So haben wir dann Seiten miteinander verlinkt. Das kannst du mit Buttons und so weiter auch machen. Ganz wichtig, dass wir hier unten in der Fußzeile überall das Impressum haben und das gleiche würde es jetzt auch für die Datenschutzerklärung machen. Und dann könntest du die Seite auch schon veröffentlichen. Dafür klickst du dann hier drauf.


Genau dann kannst du hier mit deine eigene Domain aussuchen bzw. wenn du schon eine eigene Domain hast, kannst du die auch übertragen. Das einfach dann hier Schritt für Schritt mitmachen. Und natürlich am Ende ist es dann auch nicht umsonst, sondern du zahlst was dafür. Das kannst du dann hier auswählen. So funktioniert der Adobe Editor. Wir haben jetzt gesehen, wie das hier alles machen kannst. Du kannst auch noch natürlich neue Apps hinzufügen. Das ganz cool. Also es gibt hier zum Beispiel Buchungen. Die Buchung selbst ist hier schon mit drin. Das ist, wenn jemand einen Termin bei dir buchen kann, kannst du eben einzelne Termine hier anbieten.


Das würde jetzt so ein bisschen den Rahmen von diesem Tutorial sprengen. Aber du kannst hier einzelne Dienstleistungen anbieten. Zum Beispiel wenn du Fotograf bist, könntest du hier einzelne Kurse hier anbieten und Leute könnten die auf deiner Webseite buchen. Genau das gleiche hat ja auch versprochen, dass du damit einen Online-Shop machen kannst. Und zwar kannst es auch auf Apps verwalten und kannst dann hier auf alle Apps und kannst dann hier Chat. Buchungen sind schon drin auch genau und kannst dann hier eben noch Onlineshop hinzufügen.


Dann wenn du auf hinzufügen klickst, geht er hin und fügt deiner Seite die komplette Funktionalität hinzu. Das heißt klicken Warenkorb Checkout Prozess. Du kriegst eine Produktseite und die kannst du eben alle einzeln dann auch noch anpassen. Der führt dich dann so ein bisschen da durch. Du siehst hier, es gibt die Shop Seite, die Produktseite, Warenkorb und Buchungsbestätigung. Und du kannst jetzt hier das Design so ein bisschen anpassen.


Das wird jetzt aber auch ein bisschen den Rahmen sprengen. Aber hier ganz wichtig Du kannst eben die Produkte verwalten. Dann öffnet sich das hier auch wieder so ein Fenster und da kannst du dann eben die Produkte der Lagerbestand und die Collection verwalten. Wie gesagt, das ist ein bisschen viel und ein bisschen komplex für dieses einzelne Tutorial hier.


Wenn du darauf Box und Interesse hast, dann kann ich eben mein Online-Kurs hier empfehlen. Da zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du ne Webseite baust, wie du deinen Kunden darüber gewinnst und wie du dann auch die Kunden über E-Mail Marketing an dich binden kannst. Ich habe hier so ein drei Stufen Fahrplan gemacht Website erstellen, Kunden gewinnen, Kunden binden.


Ja, den kannst du dir hier zulegen. Den haben tatsächlich auch relativ viele schon gekauft, was mich sehr stolz macht. Das ganze findest du unter Julian Weber Digital Slash Website Coach. Guck dir einfach mal an das es auch für Designer, Architekten, Fotografen und Künstler und Musiker da links unten in der Beschreibung ja, ich hoffe die hat geholfen. Gerne Dom hoch, dass es da lassen subscribe und anderen Leuten weiterempfehlen, die auch sich ihre eigene Website bauen wollen. Bis dann ciao."




25 Ansichten0 Kommentare