Wix Website erstellen mit Wix ADI - Video Tutorial 2022 für Anfänger

Du möchtest schnell und einfach deine eigene Website erstellen. Ohne programmieren zu lernen und Zeit mit Lernen zu verschwenden. Dann ist der Homepage Baukasten von Wix.com die richtige Wahl für dich.


In diesem Video Tutorial zeige ich dir wie du mit dem WIX ADI System ganz einfach und schnell deine eigene Webseite erstellen kannst:



ADI steht übrigens für Artificial Design Intelligence, zu Deutsch künstliche Intelligenz. Diese hilft dir dabei deine Website zu erstellen, indem das Design, die Bilder und die Text vor ausgefüllt werden.


Sobald die Website erstellt ist, kannst du alles ganz einfach anpassen und zurecht rücken. Du kannst neue Bilder einfügen, Texte editieren oder Buttons dort hinzufügen wo der Besucher eine Aktion ausführen soll.


Du kannst step by step auch neue Seiten hinzufügen oder ganze Anwendungen aus dem Wix App Store einfügen. Besonders beliebt sind hier die Onlineshop Funktion und die Termin Buchungs-App von Wix.


Weitere Vorteile von WIX ADI für dich:

  • Der WIX ADI Editor ist super einfach zu bedienen, auch für Anfänger

  • Du musst dich nicht um das Server-Hosting kümmern

  • Du bekommst eine kostenlose Domain zu jedem Plan

  • Du kannst super viele Funktionen im Verlauf der Erstellung hinzufügen, bspw. einen Onlineshop, einen Blog oder eine Termin Buchungs-App

  • Die Apps kommen alle von Wix und funktionieren einwandfrei mit dem System

  • Wix.com ist der größte Homepage Baukasten der Welt und bietet damit die meisten Funktionen an zu einem fairen Preis


Lerne alles über Wix in meinem neuen Onlinekurs:



Ich hoffe dir hat dieses Schritt-für-Schritt Video Tutorial für Wix gefallen.


Vielen Dank für's Zuhören,

Liebe Grüße,

Julian


Weitere interessante Artikel für dich:





Video Transkript:

"Hallo, herzlich willkommen zu diesem Video! Wir wollen uns heute mal anschauen, wie wir mit dem Homepage Baukasten von Wix unsere eigene Webseite erstellen. Genau genommen wollen wir dieses System Adi hier benutzen.


Das ADI steht für Artificial Design Intelligence und zwar hilft uns das dabei ja, wenn wir zum Beispiel Einsteiger sind. Super einfach unsere Website zu erstellen, weil wir beantworten einfach so ein paar Fragen und dann baut das System automatisch auf Basis unserer Antworten eben die Website auf.


Und wir können dann aber später auch noch die Inhalte, die Bilder und die Texte oder auch Videos einfach anpassen. Es gibt einmal hier etwas ADI und es gibt aber auch den Editor, der ist so ein bisschen für Fortgeschrittene.


Du kannst später auch von dem einen System, also von ADI, auf den Editor wechseln.


Andersherum geht das leider nicht. Ja, aber zu dem Editor findest du auf meinem Kanal auch ein Tutorial. Das kann ich auch mal verlinken. Aber jetzt geht es erst mal um den ADI. Das nämlich relativ cool, besonders für Einsteiger. Und ja, wir legen jetzt einfach los. Ich bin kein großer Fan von langen Reden hier. Also auf geht's. Ja, bevor wir starten.


Ganz wichtig Du findest unterhalb von diesem Video in der Video Beschreibung findest du den Link zu Wix hier ganz oben Link zu WIX, da kannst du drauf klicken und das hilft mir hier, dass mein Kanal weiter wachsen kann, dass ich noch mehr von diesen Videos mache, weil ich bekomm von extern eine kleine Provision dafür, dass ich eben hier diese Tutorial Videos mache.


Ja, wenn du schon mal auf WIX warst, dann kannst du auch gerne hier oben unter Einstellungen einmal deine Cookies löschen und erst dann auf den Link klicken.


Das sorgt dafür, dass der Cookie dann von vor meinem Video ausgesetzt wird und das, wo ich es dann auf jeden Fall weiß, dass du von meinem Video kommst. Aber wenn du noch nicht darauf was, dann kannst du einfach hier auf diesen Link klicken. Dann landest du hier auf dieser Startseite von Wix.


Da kannst du einfach auf Jetzt starten klicken. Genau. Und im nächsten Schritt landest du dann hier auf so einem Screen. Da kannst du dich dann entweder mit deinem mit einer E-Mail und einem Passwort registrieren oder du kannst dich mit Facebook, Google oder Apple sogar anmelden und dann gelangst du auf den nächsten Bildschirm. Und zwar frag dich jetzt hier, was für eine Art von Website du machen möchtest. Du kannst jetzt hingehen und hier zum Beispiel für dein Unternehmen was machen.


Du kannst aber auch mit Onlineshops erstellen. Oder du bist Fotograf. Ja und auf Basis deiner Antworten hier such dir eben die passende Vorlage für dich raus bzw. erstellt dir mit ADI das automatisch das Design. Ich nehme jetzt hier einfach mal das erste Ich würde jetzt bin unternehmen und ich möchte meine eigene Webseite haben. Und dann im nächsten Schritt landen wir genau auf diesem Dilemma WIX ADI oder Wix Editor, wie eben in der Einleitung schon gesagt Adis so ein bisschen für Anfänger.


Der Editor ist ein bisschen für Fortgeschrittene. Und du kannst später hier von Saadi zum Editor auch wechseln. Andersherum geht das leider nicht. Der Unterschied so ist Bei WIX Editor hast du super viele Vorlagen, aus denen du aussuchen kannst. Aber dafür ist der Editor dann später schwieriger.


Ja, wenn du da was anpassen willst, dass so ziemlich viele Freiheitsgrade unter verrutschen, gerne mal ein paar Sachen. Deswegen würde ich Anfängern empfehlen hier mit Wix ADI anzufangen. Wir starten jetzt einfach damit mal und klicken hier auf Loslegen. Und jetzt werden uns hier in so eine Art Umfrage so ein paar Fragen gestellt und auf Basis der Antworten fängt dann der Algorithmus eben an.


Das Design zu erstellen. Ja, ich könnte jetzt hier zum Beispiel. Hier sind schon so ein paar Sachen vorgeschlagen, aber du kannst jetzt auch Sachen eingeben, zum Beispiel Fotograf oder Fotogeschäft.


Das geht sogar sehr ins Detail. Hier Fotograf für Architektur, Fotograf für Breakdance, für Desserts. Also du siehst, hier gibt es super viele Antworten. Das ist auch alles schön. Hier auf Deutsch übersetzt. Ich würde jetzt hier mal Agentur für digitales Marketing nehmen, weil ich das ja auch irgendwie ein bisschen mache, fühle ich mich da glaube ich ganz wohl mit. Und im nächsten Schritt fragte mich dann ja, welche Art von Funktionen ich auf meiner Webseite haben möchte.


Keine Sorge, die kannst du auch später hinzufügen, aber hier kannst du schon mal die ersten, die du haben möchtest, eben hinzufügen. Zum Beispiel wenn du deinen Instagram Feed anzeigen möchtest, dann kannst du hier einfach ein Häkchen setzen.


Oder wenn du Subscribe, also Newsletter Abonnenten einsammeln möchtest, dann kannst du hier ein Häkchen setzen. Genau. Kannst aber auch direkt sagen Ich will auf jeden Fall einen Onlineshop dabei haben. Oder ich will meinen eigenen Blog starten.


Oder wenn ein Restaurant Reservierung Speisekarten. Also du siehst, es ist super umfangreich und es ist auch der größte Homepage Baukasten da draußen. Deswegen bieten die eben auch am meisten Funktionen an.. Ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, die ganzen Anwendungen, die die hier anbieten, sind halt super integriert in die Plattform und funktionieren daher auch richtig gut. Ich würde für meine Agentur jetzt einfach hier Buchungen nehmen.


Zum Beispiel, dass Kunden sich eben ein Erstgespräch bei mir buchen können und hier diesen Chatbot. Den finde ich auch immer hilfreich, weil dann können Leute direkt mit dir chatten. Und zwar funktioniert das auch übers Handy.


Also du kannst es dann später mit dem Handy verbinden und Leute die auf deiner Webseite sind, können die einfach dort eine Nachricht schicken und du bekommst dann direkt eine Push Notification auf dein Handy und kannst dann eben mit den Leuten auf der. Der Website interagieren. Ja, ich will jetzt einfach mal die drei aus, aber wie gesagt, du kannst auch später neue Sachen hinzufügen, das ist kein Thema.


Ja, jetzt fragen Sie mich hier nach dem Namen. Ich würde jetzt einfach mal Julians Agentur sagen Ist natürlich kein schöner Brandner, aber für den Anfang reicht das jetzt erst einmal. Kann man später auch ändern. Und im nächsten Schritt, wenn du schon eine existierende Seite hast, dann kannst du hier den URL eingeben, dann importiert er so ein bisschen die Texte und die Bilder. Ich überspringe das jetzt hier aber einfach mal.


Und im nächsten Schritt kannst du hier dein Logo hochladen. Kannst den Namen noch mal ändern, wenn der jetzt nicht so gut gewählt ist wie der hier. Kannst du eine E-Mail eingeben, deine Adresse, dein Telefon und eben auch deine Social Media Konten direkt verbinden. Das hilft Ihnen dann später. Wenn die die nehmen, dann zum Beispiel direkt die Bilder von Instagram und fügen die auf deiner Webseite mit ein.


Ja, auf geht's weiter. Jetzt ist so ein bisschen Wähle dein Lieblings Design hier auch keine Sorge. Du kannst das später auch ändern, aber hier geben sie dir so ein bisschen die Vorschläge. Willst du jetzt ein seriöses Design? Willst du ein inspirierendes Design? Eher so ein dunkles.


Ja, ich bin eine Agentur und ich will inspirierend sein oder nicht. Ich will seriös sein. Dann klicke ich hier auf seriös und dann geht es eben weiter. Genau im nächsten Schritt siehst du, jetzt hat der Algorithmus dir drei verschiedene Vorlagen von Seiten entworfen, auf Basis der Antworten. Ich habe zum Beispiel gesagt, ich möchte eine digitale Marketingagentur sein.


Die haben dann meistens immer ein dunkles Design, ein sehr helles Design und ein Design, was so ein bisschen mittendrin ist dazwischen. Genau. Und aus den drei kannst du jetzt aussuchen. Ich würde jetzt einfach mal das hier nehmen Design verwenden.


Die Designs kannst du natürlich gleich auch individuell anpassen. Und jetzt kommt der letzte Schritt und zwar musst du jetzt hier einmal entscheiden, welche Seiten du auf deiner Website haben möchtest. Ich möchte eine über uns Seite haben. Ich möchte meine Projekte vorstellen. Mein Team möchte ich auch gerne hier präsentieren und zum Beispiel eine Facebook-Seite kannst du noch machen oder hier eine Kontaktseite.


Die will ich jetzt einfach mal aus. Auch hier keine Sorge, du kannst gleich einfach individuell neue Seiten hinzufügen. Das ist jetzt nur so ein bisschen die Vorauswahl von Seiten, die jetzt auf jeden Fall auf seiner Webseite irgendwie drauf sein müssen.


Zum Beispiel hier diese über uns Seite. Ja, jetzt kann ich hier auf Webseite bearbeiten und jetzt geht der Algorithmus hin und erstellt deine Seite. Und wir können jetzt im nächsten Schritt individuell auf unsere Bedürfnisse anpassen und mit unserem Inhalt füllen. Ja, das ist die Seite, die existiert jetzt schon. Hier oben hast du auch so eine Domain schon von Wix bekommen. Die kannst du dann mit deiner eigenen Domain verbinden.


Das zeige ich dir aber dann im letzten Schritt. Wir gucken uns das jetzt erst mal an. Das ist die Seite, die jetzt automatisch von diesem Algorithmus erstellt worden ist. Ich finde das relativ cool. Hier kannst du schon so Termine buchen und du kannst hier eben zum Beispiel eine Kontaktformular hast du hier, wo Leute dir schreiben können oder du kannst dir dann auch direkt deine Adresse mit eingeben, dass Leute dich finden auf deiner Seite.


Und hier unten haben wir auch das Abonnement Formular, wo Leute deinen Newsletter abonnieren können. Und hier hast du noch hier ein Zeitfenster, aber das zeige ich dir gleich alles. Ja, wir gucken uns das jetzt erst mal hier an.


Hier oben in dieser Toba kannst du erst mal alle Seiten von deiner Seite sehen. Du hast hier eine Startseite. Wir haben ja diese Online Buchung Seiten für unsere Dienstleistung, die wir anbieten. Wir haben die über uns Seite ausgewählt und ich kann jetzt hier auch einfach drauf klicken und dann bin ich hier auf der über uns Seite oder auf der Team Seite zum Beispiel. Dann ist das hier schon so ein bisschen mit H.P. Krüger und Karl Sommer ausgefüllt. Das sind jetzt hier zum Beispiel so Positionen, die man in so einer Agentur hat, hier Creative Director und so weiter.


Da können wir dann eben gleich neue Bilder hinzufügen und quasi uns selbst einfügen. Auf jeden Fall. Hier oben hast du dann eben die Seiten Übersicht. Ich gehe mal zurück auf die Startseite. Und bevor wir jetzt anfangen, diese Inhalte zu verändern, zeige ich euch einmal hier unter Design, dass wir eben diese Vorlagen noch verändern können. Ich kann hier auf diese Vorlage gehen und dann hatten wir eben dieses seriös ausgewählt.


Und hier gibt es aber dann noch wesentlich mehr Vorlagen. Da kannst du einfach mal rum klicken. Zum Beispiel hier auf dieses Aufregend. Und dann merkst du, passt dir halt automatisch alles auf diese Vorlage aufregend an. Zum Beispiel die Schriftfarbe und die Schriftart. Und hat hier diesen Hintergrund ein bisschen schwarz gemacht. Ich kann aber auch auf Anspruchsvollem gehen und dann passt das mir hier so ein bisschen blau weiß an und ja, hier kannst du einfach mal durchklicken, was dir eben so gefällt.


Du siehst, das geht relativ schnell und der passt das eben superschnell für uns an. Ich habe mir jetzt mal hier die Seite als Design Vorlage rausgesucht. Ich finde die Kombi hier ganz passend, auch von den Buttons her. Und ich kann das jetzt aber auch noch anpassen. Und zwar kann ich hier noch auf Farben klicken.


Hier oben kannst du das auch. Hier siehst du Design, Vorlagen, Farben, Fonts von sind die Schriftarten und Animationen. Und hier kannst du jetzt noch so die Farbpalette aussuchen. Und zwar willst du hier immer eine Hauptfarbe, die kannst du jetzt. Hier gibt es so eine Vorlage oder du kannst auch eine neue hinzufügen. Die kannst du hier individuell raussuchen auf dieser Farbskala. Oder du nimmst Hex Colour Code. Das kannst du mal googlen. Also jede Farbe im Internet hat Scala Code. Das sind einfach ein Hashtag und dann folgen da sechs Zeichen bzw. Ziffern.


Und damit ist diese Farbe dann individuell identifiziert. Also wenn jetzt zum Beispiel schon eine Farbe auf seiner Visitenkarte hast oder eine Brand Color, dann kannst du die hier eingeben und dann wird die hier automatisch auf deiner Seite angezeigt. Und auf Basis dessen wird dann eben diese Farbpalette gewählt. Das macht er auch automatisch. Und da kannst du dann eben hier auch noch eine raussuchen. Könnte es das verändern, dann würde sich das hier ein bisschen individuell anpassen.


Genau wie du siehst, wird das jetzt einfach so ein bisschen dunkler, aber ich bleib hier bei der empfohlenen Farbpalette. Wir gehen einmal zurück, weil das gleiche können wir hier auch noch mit den Fonds machen. Das sind eben die Schriftarten. Wenn du jetzt dieses Heizer nicht magst, dann kannst du das hier so ein bisschen verändern in anspruchsvoll, feurig oder so weit oder zeitlos, dass es ein Serifen Font. Oder du kannst auch die Schriftgröße ein bisschen vergrößern. Hier die allgemeine.


Wenn jetzt etwas älteres Publikum hast, ist das vielleicht nicht schlecht, dann können die das eben besser auf deiner Webseite lesen. Siehst du, dann wird hier alles ein bisschen größer. Zu guter Letzt haben wir auch noch die Animation da. Das ist so ein bisschen, wenn jemand auf deine Seite kommt, wie das alles angezeigt wird hier. Du siehst, das verändert sich.


So ein bisschen. Kann man machen, muss man aber nicht. Das Problem ist das. Dadurch wird die Seite ein bisschen langsamer, weil eben auch diese Animation geladen werden muss. Deswegen bin ich eigentlich immer ganz großer Fan von statischen Seiten und lasse dann eben keine Animation hier auf. Ausgewählt kann es aber auch die Seiten Übergänge machen. Wenn du jetzt von Seite zu Seite springst, ja, da einfach mal mit rumspielen und gucken, wie sich das dann richtig anfühlt.


Ja, so viel zum Thema Design, wie gesagt, Design Vorlage, das sind hier diese Vorlagen, wo dann eben alles angepasst wird und dann kann es individuell noch die Farben, die Schriftarten und die Animationen anpassen. Und wenn die dunkle Seite vor auswählt, dann kannst du hier auch Seiten Design wieder gehen und hast hier wieder diese drei Vorlagen, die wir eben hatten und kannst eben auch eine davon aussuchen.


Das ist alles, was du hier unter dem Thema Design findest. Wie gesagt, er will das für dich vor aus, damit du dir einen leichteren Job hast und das einfach alles nur noch anpassen musst. Ja, ich schließe die Option hier und jetzt kommen wir zu dem Thema hinzufügen. Und zwar ist das jetzt unsere Seite und du siehst, diese Seite ist in so Blöcken bzw. Streifen aufgebaut, also dass der erste Streifen hier die Kopfzeile.


Der zweite Streifen mit dem Titelbild und so weiter. Dann geht das so weiter und das sitzt wie so Blöcke aufeinander. Und wir können das jetzt individuell alles anpassen. Und zwar klicke ich jetzt mal hier rein und wir können jetzt entweder erst mal den Inhalt bearbeiten, dafür kriege ich auf Bearbeiten und dann kann ich hier erst mal den Titel verändern.


Zum Beispiel entwickeln Sie Ihre Marke mit unserer Agentur. Das mit Julians Agentur ist vielleicht ein bisschen, wirklich ein bisschen doof gewählt. Entwickeln Sie Ihre Marke mit unserer Agentur, dann kann ich da noch einen Untertitel hinzufügen Eine Agentur für digitales Marketing ohne Grenzen.


Du siehst, da sind schon so Texte mit drin. Ich kann jetzt hier klicken und noch eine Beschreibung hinzufügen. Und da kommt ein etwas längerer Text, der wird auch so ein bisschen vor ausgefüllt. Aber hier kann ich auch Sachen reinschreiben. Du kannst hier auch gewisse Teile fett gedruckt machen, oder? Ganz wichtig Du kannst auch gewisse Sachen verlinken. Zum Beispiel wenn du jetzt hier auf die Kunden verlinken willst, kannst hier Link einfügen und dann kannst du entweder auf eine Seite von dieser Webseite verlinken, zum Beispiel auf die Startseite oder auf die über uns Seite.


Oder du kannst hier auf eine externe Webadresse verlinken, wenn du zum Beispiel auf deinen YouTube-Kanal verlinken möchtest und auch auf eine Telefonnummer, die kannst du markieren und verlinken. Und noch ein paar andere Sachen, Dokumente, E-Mail-Adresse und so weiter. Das bringt jetzt so ein bisschen den Rahmen von diesem Tutorial, aber nur, dass du es hier gesehen hast. Ich würde diese Beschreibung aber ausblenden. Für mich ist das ein bisschen viel Text hier, dann kann ich hier das Bild verändern.


Da klicke ich auch einfach rein. WIX hat das sehr gut gemacht und zwar kannst du deine eigenen Dateien hier hochladen. Dafür einfach hier die reinziehen bzw. auf Medien hochladen klicken. Und hier kannst du jetzt zum Beispiel von Google Drive, von Facebook, von Instagram, Dropbox und so weiter deine Bilder alle importieren oder eben individuell vom Desktop aus hier einfach reinziehen.


Und das allerbeste ist WIX ist auch angebundenen ans Blech und ans Blech ist eine Bilder Datenbank, wo du die Bilder kostenlos nutzen kannst für deine Webseite und ohne dass du dafür bezahlen musst.


Und die sind lizenzfreie. Also du kannst sie sogar für Werbezwecke benutzen. Hier gerne noch mal die AGB von ansprecht durchlesen, aber für eine normale Webseite kann man diese Bilder eigentlich ganz gut nutzen. Und hier kann man jetzt oben suchen, wonach man sucht. Zum Beispiel wenn ich jetzt hier Agentur eingebe, dann zeigt zeigte mir wahrscheinlich super viele Bilder von Leuten, die irgendwie Business machen. Genau.


Und da könnte ich jetzt hier einfach draufklicken, kann das dann anwenden und dann zieht er mir das Bild automatisch von dieser globalen Bilder Plattform in meine Webseite rein. Und hier als Hintergrundbild mit rein. Und wenn der Text jetzt hier so ein bisschen verschwindet, kann ich hier auch unter Einstellungen das Bild so ein bisschen bearbeiten.


Ich kann ja auch ein Video einfügen, aber zum Beispiel hier die Deckkraft ein bisschen runter setzen und dann kommt der Hintergrund halt ein bisschen durch und dann sieht man den Text ein bisschen besser, weil mehr Kontrast da ist. Ich kann es hier auch auf Schwarz wählen oder auf Grün.


Wenn mir das jetzt alles nicht gefällt und ich will zurück zu dem Bild vorhin, habe ich hier oben diese Auswahl Tasten rückgängig machen. Da kann ich paar mal drauf klicken, das ich dann wieder zu diesem ursprünglichen Bild gelange.


Jetzt bin ich zurück bei dem Bild, wie du siehst. Du brauchst dir keine Sorgen machen. Du kannst hier immer Sachen rückgängig machen oder du kannst auch Sachen wiederherstellen. Damit zauber ich einfach das Bild dann wieder da rein. Aber ich will es ja nicht. Also wieder zurück. Ja, jetzt sind wir hier mit unserem ursprünglichen Bild hier und jetzt haben wir über die Beschreibung des Bildes, die Titelgeschichte hier gesprochen.


Du kannst natürlich auch einen Button hinzufügen, das auch immer ganz wichtig. Zum Beispiel, wenn wir jetzt hier den Button haben möchtest, der zu der Kontaktseite verlinkt. Du kannst einen weiteren Bakken hinzufügen, also zwei Buttons und hier kann ich dann eben den Link einfügen zu dem Button und kann dann sagen auch wieder auf eine Seite von dieser Webseite, zum Beispiel auf die über uns Seite.


Oder ich kann eben zum Beispiel eine Telefonnummer auch eingeben und dann auf eine Telefonnummer verlinken oder eben auf eine Webadresse.


Das hatten wir jetzt eben schon mit den Links. Da öffnet sich dann halt immer dieses kleine Popup Fenster hier. Ja, ich plane die Buttons aber mal kurz wieder aus. Und so haben wir jetzt diesen ersten Block hier fertig.


Wir haben uns die Texte angepasst und das Bild angepasst. Und wenn wir jetzt aber mit dieser Design Vorlage nicht zufrieden sind, wie das hier aussieht, können wir jeden Block auch noch individuell vom Design anpassen. Also klickt mal drauf und dann zeigt er mir hier so gewisse Vorlagen, wie ich das Ganze noch aussehen lassen könnte.


Zum Beispiel so. Es ist ein Nebeneinander oder ich kann das auch in einer komplett anderen Farbe machen, mit einem anderen Bild. Oder auch einfach ein bisschen größer. Und mit einem weißen Rahmen hier drum. Ja, du siehst, hier gibt es super viele Vorlagen, die du alle mal ausprobieren kannst. Und eben da, wo du dich wohlfühlst mit so kannst du dann diesen oberen Abschnitt eben lassen. Ja und so würdest du Schritt für Schritt durch alle Blöcke durchgehen und könnte das gleich jetzt mit diesem hier machen.


Wieder das Bild anpassen, die Texte anpassen. Wenn du backen Handelskrieges einfach drauf, dann fügt er dir hier ein Wappen hinzu. Du kannst wieder das Design auch von diesem Abschnitt verändern und sagen Ich will das jetzt zum Beispiel so rum haben.


Und wenn du jetzt aber fertig bist und hier alle Bereiche irgendwie angepasst hast und du willst jetzt aber noch einen neuen Abschnitt hinzufügen, dann kannst du hier einfach auf dieses Plus klicken und dann fügt er dir quasi zwischen dem oberen und dem unteren Abschnitt hier, wo du eben gerade drauf geklickt hast, neuen Abschnitt hinzu. Und hier kannst du eben auswählen aus so einer Vorlage, was du da anzeigen willst. Also zum Beispiel die Projekte, die Werke, das Team kann es aber auch einfach nur Text und Bilder auswählen zum Beispiel.


Dann gibt er dir hier auch so vorlagen, es ein ganzes Video einfügen, wo du vielleicht dich und deine Agentur vorstellst. Die Teammitglieder. Du kannst den Blog zeigen, also aus Auszüge aus dem Block, den du geschrieben hast. Da einfach mal gucken. Du siehst hier, das ist so eine Endlosschleife an Sachen, die du auswählen kannst. Das ist aber super, da kannst du dann eben alle Sachen anzeigen lassen.


Ja, ich würde jetzt hier einfach mal zum Beispiel ein Video auswählen und könnte dann hier hingehen und sagen zum Beispiel Der Abschnitt gefällt mir ganz gut. Dann zieht er den automatisch rein. Der ist jetzt auch in dieser Farb Kombi, die wir vorher ausgewählt haben und hier kann ich jetzt zum Beispiel das Video verändern. Ich klicke dafür einfach drauf und kann hier auf YouTube oder auf Vimeo mein eigenes Video raussuchen und kann das dann hier hinzufügen. Ja, ich habe jetzt zum Beispiel hier mal mein Tutorial rausgesucht und das könnte ich jetzt hier einfach hinzufügen, wenn ich wollte.


Und dann zieht er das automatisch hier mit rein. Dann kann ich natürlich hier auch wieder die Textabschnitte bearbeiten oder den Titel und kann auch wieder das Design verändern. Das hatten wir ja schon. Du kannst diesen Abschnitt aber auch dann hier unter diesen drei Punkten direkt wieder löschen, oder du kannst ihn hier rechts auch einfach verschieben. Wenn ich jetzt zum Beispiel diesen Video Abschnitt hier vor diesem Abschnitt haben möchte, klicke ich einfach drauf und dann wechselt er diese beiden Abschnitte und dann kommt er eben direkt darunter. Ja, so kannst du eben mit diesen Abschnitten umgehen. Wie gesagt, einfach hier auf dieses Plus klicken.


Je nachdem, ob du jetzt das zwischen diesen beiden Abschnitten oder diesen beiden Abschnitten haben möchtest. Und dann kannst du hier aus diesen Vorauswahl eben die Sachen auswählen und die sehen auch immer wieder anders aus, je nachdem, was du für eine Vorlage hier eingestellt hast. Ja, da einfach mal ein bisschen Zeit nehmen und dran rum gucken. Du wirst auf jeden Fall hier richtig fündig. Hier gibt es sogar Öffnungszeiten, die du hinzufügen kannst. Tourdaten Wenn du eine Band bist Nachrichten kannst du hinzufügen oder wenn und Online-Shop hast, kannst du hier auch dann deine Produkte einfach einfügen.


Ja, wir schauen uns jetzt nur mal diesen letzten Abschnitt an. Hier unten, das ist auch wichtig. Hier siehst du so ein bisschen, dass du ja eben Sachen abfragen kannst. Also hier kannst du erst mal deine Telefonnummer und deine Adresse und so eingeben. Und hier in diesem Bereich kannst du das Formular eben noch anpassen.


Dafür klicken wir auf Bearbeiten und dann haben wir hier links auch die Auswahl, wo wir eben dieses Formular bearbeiten können. Hier können wir zum Beispiel neue Felder hinzufügen. Wenn wir jetzt noch andere Sachen abfragen möchten, zum Beispiel die Rechnungs Nummer oder so.


Dann können wir die hier einfach hinzufügen und dann wird die eben auch noch mit abgefragt. Hier fragen Sie sich jetzt das so irgendwann Upgrades für Premium, weil du je mehr Felder du hinzufügst, musst du halt irgendwann Premium haben, um das dann eben verwenden zu können. Aber wir haben das jetzt hier einfach eingefügt. Die Rechnungs Nummer, die kannst du hier auch in der Reihenfolge so ein bisschen verschieben und du kannst jedes Feld einzeln auch noch auf Einstellungen bearbeiten, kannst das zum Plicht Feld machen, kannst das Feld bearbeiten, also den Feldnamen anpassen oder den Platzhalter hier anpassen.


Oder wenn wir jetzt sagen okay, wir brauchen doch keine Rechnungs Nummer, da klickst du einfach da drauf und kannst das löschen. Dem Backend können wir auch verändern. Hier das Absenden können wir auf alle Einstellungen gehen und dann zum Beispiel hier eingeben, was der anzeigt. Wenn man dann abgesendet hat, dann zeigt der hier unten Danke fürs Absenden. Da kannst du aber auch irgendwie was anderes eingeben. Zum Beispiel Wir melden uns bei Ihnen in Kürze hier unser Formular Einstellungen kannst du noch eingeben, auf welche E-Mail dir das schicken soll.


Du kannst das entweder eine private E-Mail-Adresse schicken bzw. es hat auch ein komplettes ja, ich nenne es mal Backend. Und zwar kannst du mit noch viel mehr machen. Du kannst einerseits die Seite bauen, also das, was deine Kunden visuell sehen, oder du kannst eben dem Hintergrund auch zum Beispiel Nachrichten schreiben.


Du kannst Nachrichten annehmen über diesen Chatbots oder wenn du jetzt eine Firma bist, kannst du sogar Angebote und Rechnungen darüber schreiben. Es gibt dann tatsächlich so, dass du ein Angebot schreibst, den Leuten das über was schickst. Und wenn der Kunde das dann annimmt, bekommt der Automat die Rechnung und kann die dann auf deiner Seite per Überweisung Visa oder Paypal zahlen. Oder?


Du kannst auch, wie wir hier gesehen haben, ganze Kurse anbieten bzw. Termine anbieten. Also ich könnte das jetzt hier auch Kick off Meeting nennen und das kostenlos machen und Leute könnten sich dann bei mir einen Termin buchen. Das kannst du hier auch unter verwalten einstellen. Da öffnet sich dann quasi das Becken von Wix und da kannst du dann eben individuell deine Dienstleistung hier anbieten.


Du kannst eine neue Dienstleistung hinzufügen und sagen zum Beispiel Marketing, Beratung und saß da